Dein Kurs-Portal für Sport, Erfolg & Balance
Ätherische Öle zur Bekämpfung von Rückenschmerzen
Ätherische Öle zur Bekämpfung von Rückenschmerzen

Ätherische Öle zur Bekämpfung von Rückenschmerzen

Natürliche Öle können bei Rückenschmerzen sehr wohltuend sein, manchmal spricht man sogar von speziellen ätherischen Ölen für Lendenschmerzen, Ischias, etc. Die heilende Wirkung dieser Öle ist natürlich breit diskutiert und vielen dürften auch einige von ihnen etwas sagen. Aber einige von ihnen sind eher unbekannt und verdienen ein wenig mehr Erklärung. Was also sind die besten Öle für den Rücken?

Wichtig vorab: Diese ätherischen Öle sind wirksam, wenn sie auf die schmerzenden Stellen einmassiert werden. Sie können jedoch niemals eine ganzheitliche Behandlung ersetzen, d. h.: Muskelstärkung, regelmäßige Dehnübungen und Verbesserung Ihrer Körperhaltung im Alltag!

Die besten ätherischen Öle für den Rücken

Wenn man Rückenschmerzen hat, sind Öle besonders wirksam zur Bekämpfung der Schmerzen. Einige helfen, den Rücken zu entspannen, andere fördern die Erholung des Körpers oder haben eine schmerzlindernde Wirkung, um Schmerzen im unteren Rückenbereich, z. B. im Lendenwirbelbereich, zu reduzieren.

Aber Vorsicht, wie gesagt: Diese Öle heilen nicht. Sie sorgen lediglich für Linderung und beschleunigen bei manchen die Heilung. Bei Rücken- oder Kreuzschmerzen sollten Sie auch Übungen wie Stretching für den Rücken machen, um wirklich zu heilen und zukünftigen Problemen vorzubeugen.

Ätherisches Öl aus Arnika

Das ätherische Arnikaöl wird aus Arnica montana, einer mehrjährigen krautigen Pflanze aus der Familie der Sonnenblumen, gewonnen. Es ist eine Pflanze, die seit vielen Jahren zur Behandlung verschiedener Gesundheitsprobleme (Arthrose, Muskel- und Gelenkschmerzen, Blutergüsse …) verwendet wird. Sie wird aus den Blüten und Blättern der Arnika-Pflanze hergestellt, die in den Bergregionen Europas und Nordamerikas beheimatet ist. Die gelben Blüten werden wegen ihrer Öle geerntet, die in der Medizin vorwiegend wegen ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften verwendet werden.

Arnikaöl kann auf den Körper aufgetragen (diese Anwendungsform nennt man „topisch“) oder in Form von Tee oder Kapseln eingenommen werden.

Wirkungen: Muskel- und Gelenkschmerzen, Entzündungen durch Muskelverletzungen.

Anwendung: Auftragen als Massage (oft schon verdünnt in der Apotheke).

Während das konzentrierte Öl nicht als solches eingenommen werden kann, kann die Pflanze in Form von Tee oder als Granulat/Kapseln eingenommen werden.

Das ätherische Öl der Pfefferminze

Dieses ätherische Öl stammt aus einer natürlichen Kreuzung zwischen der basischen grünen Minze und der Wasserminze. Ätherisches Pfefferminzöl wird in der Aromatherapie häufig zur Schmerzlinderung eingesetzt, da es eine muskelentspannende Wirkung hat (d. h. die Muskelentspannung erhöht). Die Pflanzenessenz hat viele Verwendungsmöglichkeiten. Sie ist beispielsweise in Zahnpasta oder Kaugummis enthalten. Sie wird aber auch häufig als Bestandteil von Rückenmassageölen, Lotionen und Cremes verwendet.

Das Öl wird auch zu medizinischen Zwecken zur Linderung von Magenkrämpfen, Kopfschmerzen, Erkältungen, Husten und verstopfter Nase verwendet.

Wirkung: Entspannung des Muskels nach dem Sport oder bei Muskelschmerzen.

Anwendung: als Massage oder einige Tropfen unter der Zunge bei bestimmten Produkten.

Aber Pfefferminze hat viele negative Auswirkungen und einige können neurotoxisch sein. Bevor Sie es verwenden, lassen Sie sich beraten und denken Sie daran, es zu verdünnen und die genauen Dosierungen einzuhalten.

Ätherisches Öl aus Zitroneneukalyptus

Eukalyptus ist die bekannteste Pflanze Australiens, aber Zitroneneukalyptus ist ein Hybrid aus Eukalyptus citriodora und Eukalyptus vernalis. Dieses Öl wird insbesondere durch Destillation der Blätter und Zweige gewonnen. Ihm wird ein leichter Zitronenduft zugeschrieben, der auf seine Verbindung Citronellal zurückzuführen ist. Es wird so gut wie nie direkt eingenommen, sondern eher über die Haut angewendet.

Wirkung: entzündungshemmend, schmerzlindernd, durchblutungsfördernd und antirheumatisch.

Anwendung: als Massage in einer öligen Zubereitung.

Da reines Öl die Haut reizen kann, sollten Sie daran denken, es mit einer neutralen Pflanzenöllösung zu mischen, um ausschließlich von den Vorteilen ohne Nachteile zu profitieren.

Ätherisches Öl aus Lavandin

Lavandin ist eine Lavendelart, die aus einer natürlichen Kreuzung zweier Arten entstanden ist. Ätherisches Lavandinöl hat einen erfrischenden, süßlichen Duft, der dabei hilft, eine beruhigende Umgebung zu schaffen. Es wird auch verwendet, um die Stimmung zu verbessern, Stress abzubauen, den Schlaf zu fördern und die Muskeln zu entspannen, insbesondere wenn man morgens einen steifen Rücken hat.

Wirkungen: schmerzlindernd, beruhigende Wirkung, krampflösend, nervenentspannend.

Anwendung: als Massage oder Inhalation nach Verdünnung des Öls.

Man sollte eine orale Anwendung vermeiden, bei Rückenproblemen massiert man das Öl auf den Anwendungsbereich ein. Die entspannende und nervenstärkende Anwendung kann helfen, Ischiasschmerzen ein wenig zu lindern.

Das ätherische Öl von Ylang-Ylang.

Das ätherische Ylang-Ylang-Öl ist eine exotische Pflanze indonesischen Ursprungs, die seit dem 19. Das ätherische Ylang-Ylang-Öl wird aus den Blüten des Ylang-Ylang-Baums gewonnen, der hauptsächlich in Indonesien, Indien und Madagaskar wächst. Anfangs fand man seinen Nutzen vorwiegend in der Herstellung von Parfüm, doch inzwischen werden ihm auch andere Vorteile zugesprochen. Vor allem lindert es dank seiner angstlösenden Wirkung etwa Schmerzen im oberen Rücken oder in der Nähe der Wirbelsäule. Sie hilft, negative Emotionen wie Stress, Nervosität und Angst zu reduzieren, wodurch die täglichen Spannungen, die sich auf den Rücken auswirken, verringert werden.

Wirkung: spasmolytisch, entzündungshemmend, angstlösend, stressreduzierend.

Anwendung: als verdünnte Massage oder feuchte Inhalation.

Ylang-Ylang ist sehr beliebt und wird oft als Ergänzung zu anderen Ölen verwendet. Die Inhalation ermöglicht eine sogenannte harmonisierende Wirkung, d. h. man wird einen psycho-emotionalen Effekt erleben. Man wird sich insgesamt entspannter, wacher und konzentrierter fühlen.

Nun wissen Sie über die häufigsten verwendeten ätherischen Öle und deren Anwendung am menschlichen Körper Bescheid. Nutzen Sie die Kraft der Natur, Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.